Skip navigation

Vorlage-Sammeldokument

                                    
                                        Antrag Nr. A-00500/14
Status: öffentlich

Beratungsfolge:
Gremium

Termin

Zuständigkeit

Ratsversammlung

2. Lesung

Fachausschuss Wirtschaft und Arbeit

1. Lesung

Fachausschuss Wirtschaft und Arbeit

2. Lesung

Fachausschuss Kultur

1. Lesung

Fachausschuss Kultur

2. Lesung

Ratsversammlung

15.10.2014

1. Lesung

Eingereicht von
FDP-Fraktion

Betreff
Private Marktbetreibung ermöglichen - Marktsatzung anpassen
Beschluss:
1. Die Satzung zur Durchführung von Wochen-/Spezial- und Jahrmärkten in der Stadt Leipzig
wird dergestalt geändert, dass Wochen-, Spezial- und Jahrmärkte zukünftig auch von
privaten Betreibern organisiert und durchgeführt werden können.
2. Der Oberbürgermeister legt dem Stadtrat bis zum Ende des 1. Quartals 2015 hierzu einen
Entwurf für eine entsprechend angepasste Satzung zur Durchführung von Wochen-/Spezialund Jahrmärkten in der Stadt Leipzig zur Beschlussfassung vor.
3. Der Oberbürgermeister legt dem Stadtrat bis zum Ende des 2. Quartals 2015 ein Konzept zur
Einbindung privater Betreiber zur Beschlussfassung vor.

Prüfung der Übereinstimmung mit den strategischen Zielen:

Seite 1/3

Begründung:
Anders als in anderen Städten werden entsprechend der Marktsatzung Wochen-, Spezial- und
Jahrmärkte ausschließlich von der Stadt Leipzig betrieben. Die gesamte Organisation und
Durchführung obliegt dabei der Stadtverwaltung. Dies schließt das wirtschaftliche Risiko genauso
mit ein, wie das Vorhalten von eigenem Personal für diese Aufgaben.
Bei der Durchführung des Stadtfestes greift die Stadt Leipzig bereits auf private Organisatoren
zurück und schreibt dies öffentlich aus. Dem Betreiber obliegt dabei neben der Durchführung auch
die Bewerbung der Veranstaltung. Es ist festzustellen, dass sich das Stadtfest mehr und mehr zu
einem Besuchermagneten entwickelt. Dies kann durch das Einbinden externen Knowhows ohne
zusätzliche Kosten auch für die Märkte erreicht werden.
Anlagen:

Seite 2/3